Fotos aus Berlin

Berlin ist eine vielseitige und spannende Stadt, voller unterschiedlicher Stimmungen und Orte. Im Galeriebereich dieser Seite finden Sie Ansichten der Stadt – aktuelle Fotoreportagen ebenso wie Aufnahmen aus den vergangenen dreißig Jahren. Die Galerie wird weiter ausgebaut und aktualisiert, über neue Bereiche informieren wir Sie in diesem Blog. Mehr über die Nutzungsrechte:

Fotos aus Berlin weiterlesen

Im Umbruch: Berlins Presse nach 1945

Eingestellter Zeitungstitel: "Der Abend". Foto: Ulrich Horb
Eingestellter Zeitungstitel: „Der Abend“. Foto: Ulrich Horb

zur Fotogalerie Berliner Zeitungen. Nach 1945 war das alte Berliner Zeitungsviertel rund um die Kochstraße zwischen Mitte und Kreuzberg weitgehend von Bomben zerstört. Die Druckmaschinen lagen unter Schutt und Steinen. Einige wurden Anfang Mai  1945 freigelegt und notdürftig repariert.   Zeitungspapier hatte die russische Armee beschlagnahmt. Mit der von der Sowjetarmee herausgegebenen „Täglichen Rundschau“ erschien am 15. Mai 1945 in Berlin die erste Tageszeitung, die Redakteure im großen Redaktionsgebäude am Friedrichshain trugen meist Uniformen, auch die aus Moskau heimgekehrten Deutschen. Druck- und Büromaterial wurde aus dem Verlag des „Völkischen Beobachters“ herbeigeschafft. Als dort die Druckmaschinen wieder in Gang gebracht wurden, wurde die Zeitung auf das größere Format des früheren NSDAP-Kampfblatts umgestellt. Die „Tägliche Rundschau“ veröffentlichte u.a. die Befehle des sowjetischen Stadtkommandanten Generaloberst Bersarin. Alle früheren Verleger wurden von der sowjetischen Militärverwaltung enteignet.

Im Umbruch: Berlins Presse nach 1945 weiterlesen